Kakao-Zeremonie


mit heiligen Liedern

Feiere Ernte Dank mit uns.

Dem Traum, der aus Cacao geboren ist, dem Schoß der Göttin, dem wollen wir folgen.

cacao-400

PDF-Datei

Der Cacao-Geist ist einer der mächtigsten Gottheiten der alten Mayas.
Der Ursprung von „xocoatl“, dem aztekischen Wort für Schokolade („Shoco – latle“) waren die Wörter yollotl und eztli ‚Herz und Blut‘ – vielleicht, weil die Form der Frucht dem Herzen ähnelt, oder wegen ihrer energetischen Wirkung auf das Herz. Daraus wurde dann „xocoatl“ was so viel heißt wie ‚bitteres Wasser‘.
Offensichtlich aufgrund des etwas bitteren Geschmacks des Cacaos.
Er wird die Speise der Götter genannt. Und was wäre wohl die Speise der Götter, wenn nicht Liebe?

Wir feiern mit Cacao aus den Anden, begleitet durch den Klang der Trommel und dem gemeinsamen Singen heiliger Lieder der Dankbarkeit, abgerundet von intuitiven Klängen. Wir lassen uns von der Cacao-Göttin führen und holen uns unsere Impulse, unsere Medicine.

Dem Geist des Cacao zu folgen bedeutet, die Harmonie mit der Natur wieder herzustellen. Die Geschichte besagt, das Cacao die erste erschaffene Pflanze der Göttin sei. Bereits die Mayas nutzten Cacao in ihren schamanischen Zeremonien um das Herz zu öffnen. Das Herz unser höchster und größter Tempel, die geheime Kammer allen Seins. Hier können wir träumen, kreieren und sein, was wir von Anbeginn der Zeit schon immer waren. Liebe erschaffen aus Licht. Sei dabei und leg Dich in den Schoß der Göttin. Träume mit uns.

Sophia &
Chetanya
Mamani In Spirit Waters – Son of the Crow


Ort: Dreamsociety / Hürth
Dauer: ca. 4 Stunden
Energieausgleich: 45 €

Um Anmeldung wird gebeten.

Termin
Sonntag, 6. Oktober 2019
von 11 bis 15 Uhr

Menschen mit geringfügigem Einkommen, wenden sich bitte an Sophia zwecks Ermäßigung

© 2018 by Andrea Sofia Kunyu